Neues Dorfzentrum

Die Gestaltung des neuen Dorfzentrums ist Teil des Bayerischen Dorferneuerungsprogramms, das durch das Amt für ländliche Entwicklung gefördert wird.

Im Rahmen der einfachen Dorferneuerung verfolgt die Gemeinde unter anderem folgende Ziele:

  • Belebung des Ortszentrums in Wielenbach durch:
    • Schaffen eines Bürgersaals für Veranstaltungen der Gemeinde, der Vereine und anderen Kulturschaffender
    • Schaffen von Räumlichkeiten für Vereine, Gremien der Kirche und andere Gruppen der Dorfgemeinschaft (Jugendliche, Senioren, Familien, Trauercafé, Krabbelgruppen, Jugendgruppen etc.) an zentraler Stelle
    • Gestaltung eines Dorfplatzes in der Dorfmitte, an dem die Menschen zusammenkommen, sich aufhalten können und im Freien Feste veranstaltet werden können
    • Etablieren einer Dorfwirtschaft mit Biergarten in der Dorfmitte, die nicht in Konkurrenz zum Saalbetrieb sondern als Ergänzung des Saalbetriebs gedacht ist
    • Schaffung eines Spielplatzes mit Bezug zum Dorfplatz, dem Bürgersaal und der Wirtschaft
    • Steigerung der Attraktivität für den Handel und Gewerbe, sich in der belebten Dorfmitte anzusiedeln
  • Belebung der Dorfgemeinschaft durch:
    • Gemeinsame Nutzung der zur Verfügung gestellten Räume
    • Zentralisierung des Dorf- und Vereinslebens in der Dorfmitte (kurze Wege, häufige Berührungspunkte etc.)

Die zuvor genannten Ziele werden durch die Maßnahmen der einfachen Dorferneuerung umgesetzt. Die Gemeinde Wielenbach plant in der Peter-Kaufinger-Straße den Neubau eines Rathauses mit ca. 1.530 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Der klare, zeitgemäße Rathausneubau, durchsetzt mit ortstypischen baulichen Zitaten, soll schräg gegenüber dem jetzigen Rathaus entstehen und mit dem Gebäude der VR Bank eine neue innerörtliche Platzfläche bilden, die vielfältig genutzt werden kann. Der zweigeschossige, barrierefreie Neubau mit Satteldach begrenzt den Platz Richtung Süden. Im Erdgeschoss erhält der Massivbau eine Putzfassade und im Obergeschoss eine Holzschalung mit aufgesetzten Kanthölzern. Die Gestaltung nimmt Bezug auf die umliegende ländliche Bebauung. Neben der eigentlichen Gemeindeverwaltung im Obergeschoss gibt es im Erdgeschoss einen Bürgersaal und den Sitzungssaal mit Trauzimmer, die sich zur Platzfläche hin orientieren. Die Fassaden erhalten großzügige Verglasungen, um zu zeigen, dass es sich um ein für alle Bürger offenes Haus handelt. Die Innenraumgestaltung erfolgt mit traditionellen und heimischen Werkstoffen wie z.B. Holz und Naturstein.


Die Gestaltung des neuen Dorfzentrums erfolgt in zwei Projektabschnitten. Zwischen Frühjahr 2021 und Winter 2022/2023 entsteht das neue Rathaus in der Peter-Kaufinger Straße 11. In diesem Zusammenhang wird auch die Platzfläche im Norden des neuen Rathauses gestaltet werden. In einem zweiten Projektabschnitt wird das dann ehemalige Rathaus in der Peter-Kaufinger-Straße 10 umgebaut und für die Nutzung der Dorfgemeinschaft ertüchtigt. Zu diesem Zeitpunkt wird dann auch die übrige Platzfläche des neuen Dorfzentrums umgestaltet.
 

Ansichten und Pläne

Projektbeteiligte

Projektbeteiligte sind unter anderem:

  • Objektplanung: B3 Architekten, Penzberg
  • Tragwerksplanung: Ingenieurbüro Herzog, Penzberg
  • Elektroplanung: Geyer und Fels, Huglfing
  • Haustechnikplanung: Andree und Weinhart, Weilheim
  • Freiflächenplanung: Vogel und Kloyer Landschaftsarchitekten, Unterhausen
  • Inneneinrichtungsplanung: office_M, München

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.